Für das Knie

Aktiv Kniegelenk - Bandage
Rezeptierfähig HMV NR 05.04.01.0

Indikationen:

  • Prophylaxe von Kniegelnksverletzungen

  • Nachbehandlung posttraumatischer, postoperativer Instabilitäts - und Reizzustände

  • Gelenkergüsse, Schwellungen entzündlicher, degenerativer bzw. traumatischer Ursache

  • Weichteilschwellungen• Kniescheibenbeschwerden

  • Chondropathia patellae

  • Überlastungsbeschwerden von Muskeln

Funktionelle Knieorthese mit
Flexions - /Extensions - begrenzung
Rezeptierfähig HMV NR 05.04.02.2

Indikationen:

  • bei instabilitäten des vorderen ACL - Version) oder hinteren (PCL - Version) sowie bei Seitenbandinstabilitäten

  • Instabilitäten des vorderen und hinteren Kreuzbandes (CI - Version)

  • postoperativ zur fruhfunktionellen Nachbehandlung von Rupturen des vorderen oder hinteren Kreuzbandes

  • funktioneller Schutz in Beruf und Sport nach Rekonstruktion geschädigter Bandstrukturen

Multifunktions - Knieorthese
Rezeptierfähig HMV NR 05.04.02.1

Indikationen:

  • Isolierte Ruptur des vorderen Kreuzbandes bis hin zur "Unhappy Triad"

  • Konservative Therapie

  • Prä- und zeitversetzte postoperative Versorgung• Langzeit - Rehabilitation -Sporttherapie

  • Chronische Insuffizienz• Konservative Therapie bei Seitenbandläsionen

  • Behandlung von "instabilen Kniegelenk"

  • Gonarthrose - schwereren Grades

  • Rheumatoide Arthritis -PCP -Endoprothetik - sek. Rehabilitation, Traumatologie - posttraumatisch

  • Zur vorübergehenden Bewegungslimitierung nach Meniskusnaht oder Meniskusimplantation

Knieruhigstellungsschiene
Rezeptierfähig HMV NR 05.04.02.0

Indikationen:

  • Zustände nach Patellaluxation

  • präoperative Schmerzzustände

  • Ruhigstellung nach Bandverletzungen

  • Zustände nach Meniskusnaht

  • Wirkungsweise

  • Ruhigstellung des Knies in 0o- bzw. in 30o- Stellung

  • herausnehmbare Stabilisierungsstäbe medial, lateral u. posterior

  • angenehmes, hautfreundliches Frotteematerial, waschbar

Knieorthese
Rezeptierfähig individuell nach Gipsabdruck

Indikationen zur Entlastung der Ferse:

  • Einzelanfertigung jeder Orthese nach Gipsabdruck unter Einsatz modernster Fertigungstechniken in eigener Werkstatt

  • Carbonfaser - Verbundbauweise der Rahmenkonstruktion sorgt für maximale Stabilität bei geringem Widerstand

  • Ein modernes Gurtführungssystem ermöglicht ein extrem flaches Anliegen der Orthese am Patientenbein

  • Führung/Stützung bei bestehender ein- oder mehrachsiger Kniebandinstabilität

  • Überbrückung der postoperativen Phase• Postoperative Protektion bei starker Belastung im täglichen Leben undWiederaufnahme der sportlichen Aktivität

  • Unterstützung der konservativen Behandlung bei leichten bis mittleren Kniebandinstabilitäten